Händel: Israel in Egypt
Tickets - Freiburg im Breisgau, Konzerthaus, Rolf-Böhme-Saal

alle Termine dieses Events
Wann
Dienstag, den
11. Mai 2021
20:00 Uhr
Preise
von 39,00 EUR bis 85,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Konzerthaus, Rolf-Böhme-Saal
Konrad-Adenauer-Platz 1
79098 Freiburg im Breisgau
Info
Ermäßigungen in der Spielzeit 2020/21: Bei sämtlichen Albert-Sonderkonzerten sowie bei allen Konzerten im Balthasar-Neumann-Zyklus und bei den Konzerten im Albert-Kammermusik-Zyklus am 24.10.20 (Robert Neumann & Friends), 07.02.21 (Antje Weithaas, Marie-Elisabeth Hecker, Martin Helmchen) und 20.05.21 (Arcadi Volodos) erhalten Inhaber der BZCard bei allen Geschäftsstellen des BZ-Karten-Service und Inhaber der SWR2-Kulturkarte bei allen bekannten Vorverkaufsstellen gegen Vorlage des Ausweises einen Rabatt von 10% (limitiertes Kontingent). Der Ausweis muss auch beim Einlass bereit gehalten werden.

Abonnenten der Albert Konzerte erhalten bei Buchung von Einzelkarten für die Sonderkonzerte beim Kartenbüro der Albert Konzerte einen Rabatt von 10%.

Schüler und Studierende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage eines Ausweises einen ermäßigten Preis, der ausschließlich beim Kartenbüro der Albert Konzerte angeboten wird (limitiertes Kontingent). Der Ermäßigungsnachweis muss auch beim Einlass bereit gehalten werden.

Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson erhalten nach Verfügbarkeit eine kostenlose Begleiterkarte. Der Verkauf von Rollstuhlfahrerplätzen und Begleiterkarten erfolgt ausschließlich über das Kartenbüro der Albert Konzerte.
Lieferung: no info
Händel: Israel in Egypt
Händel: Israel in Egypt
Israel - „Händels avantgardistischstes Werk“ (Thomas Hengelbrock) mit seiner klangprächtigen musikalischen Sprache überwältigt nicht nur durch orchestrale Raffinesse sondern vor allem durch die plastischen und packenden Chöre. Das Oratorium ist damit wie gemacht für die Balthasar-Neumann-Ensembles und Thomas Hengelbrock: Mit ihrer kompromisslosen Auslotung aller textlichen und musikalischen Facetten eines Werkes, der schillernden Farbpalette im Klang sowie verschiedenen Gesangssolisten, die teilweise in exponierten Rollen einzeln aus dem Chor hervortreten, wird die von Händel musikalisch genial illustrierte Geschichte zu einem spannenden Krimi auf der Konzertbühne. Ob blutiges Wasser, angriffslustige Mücken oder hüpfende Frösche – undurchdringliche Finsternis oder hymnisches Gotteslob: Die Musiker erwecken jedes musikalische Kleinod in intensivsten Farben zum Leben und nehmen das Publikum mit auf eine atemberaubende Reise.

Programm:
Händel, Israel in Egypt HWV 54

Balthasar-Neumann-Chor und -Solisten
Balthasar-Neumann-Ensemble
Thomas Hengelbrock, Leitung

In Kooperation mit Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble e.V.
Anfahrt / Map
Was ist los in ...