Jazz Night, Harrycane Orchestra, Omer Klein Trio und China Moses
Tickets - Würzburg, Freitreppe Alter Hafen

alle Termine dieses Events
Wann
Sonntag, den
28. Juli 2019
19:00 Uhr
Preise
ab 26,50 EUR und Ermäßigungen
Wo
Freitreppe Alter Hafen
Oskar-Laredo-Platz 1
97080 Würzburg
Info
Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr haben freien Eintritt.
Die ermäßigten Preise gelten gegen Vorlage der gültigen Legitimation für:
SchülerInnen, Azubis, Studierende, Wehr- und Zivildienstleistende, Schwerbehinderte (ab 60%), Erwerbslose, SozialhilfeempängerInnen und RentnerInnen sowie InhaberInnen der Bayerischen Ehrenamtskarte
Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit "B" im Ausweis erhalten in der Tourist Information & Ticket Service in Würzburg für sich und die Begleitperson EIN ERMÄSSIGTES Ticket: 1 Ticket = 2 Personen

INFO ZUR TEILBESTUHLUNG: Die Gäste können wahlweise auf der großen Hafentreppe oder den aufgestellten Stühlen Platz nehmen bzw. sich an der Bar oder auf dem Gelände aufhalten.
Lieferung: per Post
Jazz Night, Harrycane Orchestra, Omer Klein Trio und China Moses
Jazz Night, Harrycane Orchestra, Omer Klein Trio und China Moses
Harrycane Orchestra
Die Liebe zur orientalischen Melodieführung, die Faszination für arabische Rhythmik sowie die Leidenschaft für Improvisation bilden die Basis der Kompositionen,
die Schlagzeuger/Komponist Harry Alt speziell für dieses Ensemble geschrieben hat.
Das klingt oftmals fast volksliedhaft, im nächsten Moment eher weltmusikalisch nach Arabic-Jazz.
Mal bestimmt der türkische Gesang von Tarkan Yesil, mal die pure Imrovisationsfreude aller beteiligten Musiker das Geschehen.
Strenge Kompositionen stehen freier Gestaltung gegenüber,ergänzen sich oder lösen sich ineinander auf.
Die verwendeten musikalischen Stilistiken verfolgen meist das Ziel einer hypnotisch-anmutenden Klangstruktur.

Im Jahr 2015 gründete Schlagwerker Harry Alt das „Harrycane Orchestra“ mit dem hoch gesteckten Ziel, orientalische Musik und Jazz durch eigene Kompositionen zu vereinen.
Es folgten tolle Konzerte u.a auf dem Festival der Kulturen Augsburg, der Jazzfreinacht 2017 und diverse Festivals 2018 ….


China Moses

China Moses liebt das Mäandern zwischen Jazz, Blues, Soul, Alternative R’n’B und HipHop. Jeder ihrer Songs unterstreicht die Beweglichkeit ihrer Stimme und ihre Fähigkeit, von einem Stil zum anderen zu wechseln. Als Tochter von Dee Dee Bridgewater bleibt sie der Familienlinie treu, denn auch ihre Großmutter und Uroma hatten als Sängerinnen Erfolg. Auf ihrem aktuellen Album »Nightintales« singt die Pariserin aus Kalifornien besser denn je. Ihre elastische Stimme wechselt zwischen sengender Hitze und schwingendem Rhythmus. Auf Nightintales hört man keinen glattpolierten, kühlen Vocal-Jazz-Sound, sondern der Klang ist mal weich, mal funkig, mal mitreißend und immer vom Feinsten. Vor allem beweist das Album, dass China Moses mehr ist als eine Sängerin für Jazz- und Blues-Standards, denn der Akzent liegt eindeutig auf ihren eigenen Songs. Ihr Auftritt am Alten Hafen bringt Großstadtjazz in die Provinz und ein bisschen Paris nach Würzburg.

Website: http://chinamoses.com
Hörprobe: http://chinamoses.com/videos

Omer Klein Trio

Das Ergebnis von Omer Kleins nuancierten facettenreichen Kompositionen, für die er sich aus den Musikstilen der halben Welt inspirieren lässt, ist originelle, wagemutige, sehr freie und kreative Jazzmusik.

Bereits mit sieben Jahren begann Omer Klavier zu spielen, lernte an der Thelma Yellin Highschool Tel Aviv Jazzmusik und gab mit 16 erste Konzerte. Es folgten musikalische Lehrjahre in Boston als Schüler von Danilo Pérez und in New York (Unterricht bei Fred Hersch). Schnell erspielte er sich seinen Platz in der Jazz-Szene, tourte durch die Clubs, war Gast im „Blue Note“ und bei „Jazz at Lincoln Center“.

Das Trio (Haggai Cohen Milo/Kontrabass und Amir Bresler/Schlagzeug) stellt sein neues, achtes Album „Radio Mediteran“, das Ende März erscheint, beim Hafensommer 2019 vor. Man darf sich auf mit dem ECHO Jazz-Award 2018 ausgezeichnete Musiker freuen, die super zusammen funktionieren und deren tiefe Verbundenheit und feiner Sinn für Nuancen sich wie Balsam auf die Seele legen.

Website: https://omerklein.com
Hörprobe: https://omerklein.com/music/radio-mediteran/
Infos zur Spielstätte - Bockshorn Theater Würzburg
Bockshorn Theater Würzburg
Vor fast dreißig Jahren, am 30. Oktober 1984, eröffnete Mathias Repiscus in Sommerhausen das Bockshorn Theater mit dem Ziel, in der Region eine professionelle Kabarettbühne zu etablieren. Bereits in den Anfangsjahren gelang es ihm Kabarettgrößen wie Dieter Hildebrandt, H.D. Hüsch, Richard Rogler, Ottfried Fischer, u.a. nach Sommerhausen zu locken. Daneben brachte Repiscus mit dem Bockshorn-Ensemble, zu dem der junge Urban Priol gehörte, eigene Kabarettproduktionen ("Sodumm und Camorra", "Trendzeichen D") auf die Bühne.

Die private und berufliche Partnerschaft mit Monika Wagner-Repiscus seit 1986 ist ein maßgeblicher Faktor in der Erfolgsgeschichte des Bockshorn Theaters.
Nach 17 Jahren in Sommerhausen zog das Bockshorn im Oktober 2001 in den Kulturspeicher nach Würzburg um.
Anfahrt / Map
Was ist los in ...