Matthias Richling - "Richling und 2084"
Tickets - Emmerich am Rhein, Stadttheater Emmerich

alle Termine dieses Events
Wann
Freitag, den
24. April 2020
20:00 Uhr
Preise
von 18,00 EUR bis 22,00 EUR
Wo
Stadttheater Emmerich
Grollscher Weg 6
46466 Emmerich am Rhein
Info
Ermäßigungen
Generell sind Ermäßigungen nur direkt über das Theaterbüro buchbar!

Rollstühle
Da das Platzkontingent für Rollstuhlfahrer im Theatersaal begrenzt ist, ist eine vorherige Reservierung zwingend erforderlich!

Abendkasse
Die Abendkasse im Stadttheater wird eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.
Bei Kinderveranstaltungen ½ Stunde vor Vorstellungsbeginn.
Telefon: (02822) 75 2000

Garderobe
Jacken, Mäntel, Regenschirme, größere Taschen, Rucksäcke usw. gehören nicht in den Theatersaal, sondern müssen an der Garderobe abgegeben werden, sie könnten im Notfall zur Stolperfalle werden.
Die Garderobengebühr beträgt € 1,-.

Gehörschutz
Bei musikalischen Veranstaltungen halten wir für Sie an der Theaterinformation Einweg-Gehörschutz bereit.

Parken
An Veranstaltungstagen dient der Schulhof der Hanse-Realschule direkt neben dem Theatergebäude als Parkplatz. Der Parkplatz vor der Turnhalle der Realschule steht den Besuchern des Theaters ebenfalls zur Verfügung. Bitte achten Sie darauf, dass Sie keine Einfahrten und Garagen zustellen.

Pünktlichkeit
Bitte seien Sie rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung im Theater. Saaleinlass ist etwa 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Nach Beginn der Vorstellung erfolgt bis zur Pause nur beschränkter oder kein Einlass, da es zum einen die Darsteller und zum anderen auch die Zuschauer zu sehr stören würde. Einen Anspruch auf den ursprünglich reservierten Platz hat der Besucher nach Beginn der Veranstaltung nicht mehr.

Weitere Informationen:
Theaterbüro: (02822) 75 2000
Mo. - Fr. 9.00 Uhr - 13.00 Uhr +
Di. und Do. 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Lieferung: no info
Matthias Richling - "Richling und 2084"
Matthias Richling - "Richling und 2084"
Matthias Richling

„Richling und 2084“

„Wenn Sie ein Bild von der Zukunft haben wollen, so stellen Sie sich einen Stiefel vor, der auf ein Gesicht tritt. Unaufhörlich.“ George Orwells Roman „1984“, eine literarische Utopie, ist längst von der politischen Realität überholt worden. Das neue Programm ist nicht science fictional. Es spiegelt -dramatisch genug- die Zukunft im Heute wider. Foto: Rafael Kroetz
Anfahrt / Map
Was ist los in ...