Parklichter - Konzertfreitag 2020 - Fury In The Slaughterhouse
Tickets - Bad Oeynhausen, Kurpark Bad Oeynhausen

alle Termine dieses Events
Wann
Freitag, den
07. August 2020
16:30 Uhr
Preise
ab 51,00 EUR
Wo
Kurpark Bad Oeynhausen
Im Kurpark
32545 Bad Oeynhausen
Info
Mensch mit Behinderung (B im Ausweis) und Rollstuhlfahrer Normalpreis, Begleitperson frei.
Lieferung: no info
Parklichter - Konzertfreitag 2020 - Fury In The Slaughterhouse
Parklichter - Konzertfreitag 2020 - Fury In The Slaughterhouse
Fury in the Slaughterhouse für das Sparkassen-Konzert der Parklichter 2020 bestätigt.

Während die Vorbereitungen für die diesjährigen Parklichter auf Hochtouren laufen, werden parallel schon die Weichen für die Zukunft gestellt. Mit Fury In The Slaughterhouse konnte die für das Booking des Parklichter-Freitags verantwortliche Vibra Agency bereits die erste Band für die Parklichter 2020 engagieren.

„Wir freuen uns, mit Fury in the Slaughterhouse im nächsten Jahr eine Band im Kurpark zu präsentieren, die gerade auch bei der älteren Zielgruppe bekannt ist,“ so Peter Adler, Geschäftsführer der Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH, und ergänzt: „Es ist uns wichtig, dass wir mit den Bands, die in den kommenden Monaten hinzu kommen, für jede Altersgruppe etwas dabei haben.“

Mit Hits wie ‚Won’t forget these days’ oder ‚Time To Wonder’ schrieben Fury in the Slaughterhouse den Soundtrack einer ganzen Generation. 2017 feierten die Hannoveraner ihr 30-jähriges Bestehen. Drei mal füllten sie die Tui-Arena, gaben große Open-Air Konzerte, veranstalteten eine Kreuzfahrt und gingen auf Akustik-Tour. Das alles hat den Jungs um die Brüder Wingenfelder so viel Spaß gemacht, dass viele schon dachten, sie würden aufhören wenn es am schönsten ist. Doch 2020 sind sie mit sechs Open-Air Konzerten wieder da. Die Vorfreude spüren die Musiker schon jetzt: „Wir haben Bock drauf“ so Sänger Kai Wingenfelder. „Die Leute kommen zu uns und feiern mit uns ihre Jugend, ihr Leben“.

Das Sparkassen-Konzert am Parklichter-Freitag 2020 wird von der Sparkasse Bad Oeynhausen – Porta Westfalica als Hauptsponsor gefördert. „Die Songs von Fury in the Slaughterhouse haben für viele Menschen einen großen emotionalen Wert und machen das Konzert zu einem ganz besonderen Erlebnis, das wir sehr gerne unterstützen“, sagt Hans-Jürgen Nolting, Vorstand der Sparkasse.

Die Umsetzung des Parklichter-Wochenendes unterstützen neben anderen auch die Stadtwerke Bad Oeynhausen. „Die Lieder der Band begleiten mich persönlich schon viele Jahre und ich freue mich daher, gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Gelingen der Veranstaltung beizutragen“, so der Stadtwerke-Vorstand Andreas Schwarze.
Infos zur Spielstätte - Kurpark Bad Oeynhausen
Kurpark Bad Oeynhausen

Der Kurpark - mit einer Größe von ca. 26 Hektar - wurde zwischen 1851 und 1853 nach Plänen von Peter Josef Lenné, dem bedeutendsten Gartenbaumeister seiner Zeit, als Landschaftspark angelegt und beständig erweitert. Besucher treffen hier auf Zeugnisse einer glanzvollen und mondänen Kur- und Bäderwelt, die ihren Höhepunkt am Anfang des 20. Jahrhunderts hatte. In den letzten Jahren wurden Teile der Kurparkachse nach dem Vorbild der Jahrhundertwende erneuert und der Charakter des Landschaftsparks wieder hergestellt.

Das Theater im Park - Die Unterhaltung der Badegäste gehörte schon seit der Entstehung Bad Oeynhausens zum festen Bestandteil des Kurlebens. Lustspiele, Possen und kleine Singspiele wurden seit Ende des 19. Jahrhunderts im Kurhaus von einem eigenen Ensemble aufgeführt. Nach der Errichtung des neuen Kurhauses wurde das alte Gebäude weiter als Theater genutzt. Die von Chronist Paul Baehr als „völlig unzureichend“ bezeichneten Bühnenverhältnisse besserten sich erst, als 1910 ein Brand diesen Bau vernichtete und ein neues Haus geplant wurde. Zunächst diente von 1910 bis 1914 ein Behelfsbau als Theater.

Die Wandelhalle - wurde 1926 als großzügiger neoklassizistischer Ersatz für den kleinen Trinkbrunnen im Park errichtet. Nach mehrfachen Umgestaltungen und baulichen Veränderungen wurde das Gebäude im Jahr 2008 umfassend restauriert und wieder in seine ursprüngliche Form zurückverwandelt. Neben ausgesuchten Geschäften, befindet sich das Café „Wandelbar“ in den Seitenflügeln. Regelmäßig werden Kurkonzerte, Lesungen und Veranstaltungen auf der Bühne des Hauptgebäudes angeboten. Immer noch können die Besucher des Kurparks während der Woche hier das Quellwasser verkosten. Neben zwei Brunnennischen mit Zapfhähnen befinden sich Informationen über Zusammensetzung und Wirkung der Quellen, sowie Gläser für den Gebrauch.

Was ist los in ...