Trio Reijseger - Fraanje - Sylla / Bodenseefestival 2019 - Improvisationen, westafrikanisches Liedgut und Gegenwartsjazz
Tickets - Friedrichshafen, Kiesel im k42

alle Termine dieses Events
Wann
Freitag, den
24. Mai 2019
20:00 Uhr
Preise
ab 24,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Kiesel im k42
Karlstrasse 42
88045 Friedrichshafen
Info
Ermäßigte Preise gibt es für Schüler, Studenten "bis zum einschließlich
27. Lebensjahr", Bundesfreiwilligenbedienstete, Schwerbehinderte bekommen den ermäßigten Preisbei bei der Vorlage des Ausweises. Bei Ausweisen mit einem "B" bekommt die Begleitperson den ermäßigten Preis!
Kann beim Einlass kein gültiger Nachweis erbracht werden muss der Differenzbetrag entrichtet werden.

Beachten Sie: Den Schülereinheitspreis für Klassensätze erhalten Sie nur über das Kulturbüro Friedrichshafen! Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt auf unter 07541 - 203 3300!

Rollstuhlplätze im Hugo-Eckener-Saal nur in Reihe 15!
Lieferung: no info
Trio Reijseger - Fraanje - Sylla / Bodenseefestival 2019 - Improvisationen, westafrikanisches Liedgut und Gegenwartsjazz
Trio Reijseger - Fraanje - Sylla / Bodenseefestival 2019 - Improvisationen, westafrikanisches Liedgut und Gegenwartsjazz
Ernst Reijseger, Cello
Harmen Fraanje, Piano
Mola Sylla, Gesang, M´bira (Daumenklavier), Xalam (Langhalslaute)

Der 1954 geborene Cellist Ernst Reijseger zählt seit Jahren zu den international renommiertesten Improvisationsmusikern aus den Niederlande. Bekannt wurde er nicht allein durch seine spektakulären Bühnenauftritte, in denen er seinem Instrument ganz ungewohnte Töne entlockt, sondern gerade durch seine stilistische Vielseitigkeit, die sich einfachen Kategorien entzieht. Er ist sowohl im modernen Jazz, in der freien Improvisation und in der Neuen Musik zu Hause. An der Schnittstelle zu den traditionellen Klangwelten Westafrikas ist das Trio Reijseger - Fraanje - Sylla verortet.
Bereits seit Ende der 90er-Jahre tritt Erst Reijseger mit dem aus dem Senegal stammenden Musiker und Sänger Mola Sylla auf. Mit dem Pianisten Harmen Fraanje vermengt das Trio die perkussive Intensität archaischen Liedguts aus Afrika mit den improvisatorischen Freigängen des europäischen Gegenwartsjazz. Die Musik des Trios ist eine sehr emotionale Erfahrung und verbindet musikalische Elemente und Spieltraditionen höchst unterschiedlicher kultureller Horizonte.

© Krijn van Noordwijk
Anfahrt / Map
Was ist los in ...