Werner Koczwara - Premiere
Tickets - Heubach, Silberwarenfabrik Heubach

alle Termine dieses Events
Wann
Donnerstag, den
23. April 2020
20:00 Uhr
Preise
ab 21,70 EUR
Wo
Silberwarenfabrik Heubach
Hauptstraße 63
73540 Heubach
Info
Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit gültigem Ausweis B erhalten ihre Tickets nur per Email an tickets@koczwara.de oder über Tel. 07171 2277 (Mo-Do von 10-15 Uhr)
Der Behindertenausweis mit Kennzeichen B ist Voraussetzung der Gültigkeit der Tickets und ist am Einlass vorzulegen!
Lieferung: no info
Werner Koczwara - Premiere
Werner Koczwara - Premiere
Das neue Programm von Werner Koczwara:
Wir nutzen nur 10 Prozent unserer Leber!
Ein Abend zwischen Strafrecht und Hirnforschung
Wie der Arbeitstitel bereits andeutet: im neuen Programm von Werner Koczwara geht es
um zwei lebenswichtige Organe. Bekanntlich ist die Leber mittlerweile das wichtigste
menschliche Organ. Dennoch können wir noch nicht komplett auf das Hirn verzichten. Es hat
es dem Menschen ermöglicht, selbst in schwierigsten Situationen zu überleben: er hält es in
der Wüste aus, in der Todeszone des Mount Everest, ja sogar in Vernissagen über abstrakte
Kunst.
Das Hirn des Menschen! Um es zu entwickeln, hat die Evolution 300 Millionen Jahre
gebraucht. Aber wenn wir abends vorm Fernseher hocken, kommen einem gelegentlich
Zweifel, ob dieser Aufwand sich gelohnt hat.
Wir alle werden geboren mit gewissen instinktiven Ängsten: Angst vor der Dunkelheit, Angst
vor Verletzungen, Angst davor, zum Sprecher des Elternbeirats gewählt zu werden. Sowie
der tief sitzenden Angst vor dem Satz „eigenhändiges Aufbauen erforderlich“.
Der Mensch kann, wenn er geboren wird, vergleichsweise wenig. Delfine können bei der
Geburt bereits schwimmen, Giraffen können innerhalb von Sekunden stehen. Ein Vogel
verlässt schon nach wenigen Tagen das heimische Nest - der Mensch in der männlichen
Ausprägung braucht dazu oft über 30 Jahre.
Ja, das Erstaunlichste sind die Unterschiede zwischen dem männlichen und dem weiblichen
Hirn. Warum denken Frauen bei Begriffen wie Treue und Kameradschaft an einen Partner,
Männer hingegen an einen Hund?
Männer verwenden am Tag ca. 10.00 Wörter, Frauen doppelt so viel. Und fragt ein Mann
seine Frau, warum das so ist, dann wird sie antworten: „Schatz, das kommt eben daher, weil
man dir alles zweimal sagen muss.“
In Werner Koczwaras neuem Programm werden nun wichtige Fragen geklärt: Wie das Hirn
des Mannes die Leistung vollbringt, an absolut nichts zu denken. Und wie man lange
verheiratet bleiben kann, ohne sich gegenseitig umzubringen.
Außerdem streifen wir- wie immer bei Werner Koczwara - wichtige Rechtsgebiete: wie
lauten die in Deutschland strafrechtlich bedenklichsten Dorfnamen? Und was sagt der
Gesetzgeber zur Impotenz bei für tot Erklärten?
Ein spannender, informativer und vor allem sehr heiterer Abend mit anschaulichen Dia-
Projektionen, die dafür sorgen, dass der Abend auch optisch nachhaltig bleibt.
Premiere im Mai 2020. Buchbar ab sofort.
Die Ehe kann nicht aufgehoben werden, wenn der Mann sie arglistig über seine
Vermögensverhältnisse getäuscht hat. Es gilt daher als Aufhebungsgrund: zahlungsunfähig NEIN,
zeugungsunfähig JA. Impotenz als Scheidungsursache klingt irgendwie etwas abseitig. Impotenz
als Scheidungsursache, das geht so in Richtung Bettnässen als Kündigungsgrund.
Wir wissen nicht, wie die Rechtslage aussieht, wenn der für tot Erklärte zum Zeitpunkt der
Todeserklärung impotent war. In dem Fall hätte nicht der gesamte Mann für tot erklärt werden
müssen, die untere Hälfte hätte gereicht. In diesem Fall könnte man dann bei der Rückkehr des für
tot erklärten Teils sogar von einer Auferstehung sprechen.
Was, wenn die Zahlungsunfähigkeit daher kommt, weil die ganze Kohle für Viagra draufgegangen
ist?
Wenn, die Sie heute Abend hier sind, noch nie über Selbstmord nachgedacht haben, dann waren
Sie noch nie unglücklich verliebt. Wenn Sie bislang noch nicht über Mord nachgedacht haben, dann
waren Sie noch nie verheiratet. Sie lachen, ich aber muss ein sehr ernstes Wort an die Pärchen
unter uns richten: Ich weiß nicht, ob sie sich darüber im Klaren sind, aber der Mensch, bei dem
statistisch die höchste Wahrscheinlichkeit besteht, dass er Sie umbringt, der sitzt direkt neben
Ihnen.
Es ist gesetzlich absolut in Ordnung, wenn man sich durch Schönheits-Ops jünger aussehen lässt.
Dagegen streng verboten ist es, am Auto den Tacho zurückzudrehen.
Was ist los in ...