Fest der Farben - NFM Wroclaw Philharmonic
Tickets - Dresden, Frauenkirche Dresden

alle Termine dieses Events
Wann
Samstag, den
30. April 2022
20:00 Uhr
Preise
von 19,00 EUR bis 59,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Frauenkirche Dresden
Neumarkt
01067 Dresden
Info
Inhaber der Frauenkirchenkarte erhalten 25% Rabatt auf den regulären Preis für alle Musikveranstaltungen (ausgenommen: Sonderkonzerte) auf maximal 4 Karten pro Veranstaltung. Ermäßigungen werden durch Eingabe des Codes (Ausweis - ID) sichtbar.

Ermäßigungsberechtigt gegen Nachweis sind:

junge Leute bis 27 Jahre, Dresden-Pass-Inhaber, Schwerstbehinderte ab 80% (GdB) und eine Begleitperson (B im Nachweis erforderlich).

Dresden-Elbland-Ticket für die Bewohner Dresdens und des Dresdner Elblandes:
maximal zwei Karten zum Preis von jeweils 15 € (Gegen Vorlage eines Adressnachweises beim Ticketservice der Stiftung Frauenkirche Dresden)

Rollstuhlfahrer ohne Begleitperson wenden sich bitte zur Buchung des Tickets direkt an den Veranstalter unter: 0351 656 06 701 (Mo - Fr in der Zeit von 10 - 17 Uhr) oder ticket@frauenkirche-dresden.de

Inhaber der SZ-Card erhalten 20% Nachlass pro Ticket auf den regulären Kartenpreis.

(ausgenommen: Neujahrskonzert, Konzerte im Advent und Weihnachten sowie Sonderkonzerte)
Lieferung: no info
Fest der Farben - NFM Wroclaw Philharmonic
Fest der Farben - NFM Wroclaw Philharmonic
Fest der Farben
Johannes Brahms Akademische Festouvertüre c-Moll op. 80
Peter Tschaikowsky Violinkonzert D-Dur op. 35
Sergei Rachmaninow Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27
Violine Bomsori Kim
NFM Wroclaw Philharmonic
Leitung Giancarlo Guererro

Johannes Brahms wurde zu Lebzeiten in ganz Europa verehrt. Musikmetropolen warben um seine Gunst. So auch Breslau – heute Wrocław. 1879 verlieh ihm die dortige Universität die Ehrendoktorwürde. Und Brahms bedankte sich mit dem, was er am besten konnte: mit einem neuen Werk. So entstand die Akademische Festouvertüre, mit der NFM Wroclaw Philharmonic ihren Abend in Dresden eröffnen.
tehen scheint, wenn diese Musik anhebt.
Wenn Brahms‘ Festouvertüre berühmt wurde, dann gilt das noch viel mehr für Tschaikowskys Violinkonzert. Mit diesem Werk arbeitete er sich persönlich aus einer schweren Depression heraus und es ebnete ihm den Weg zu weltweitem Ruhm.
Und als wäre dem nicht genug, warten unsere Gäste aus Dresdens polnischer Partnerstadt schließlich mit Rachmaninows 2. Sinfonie auf. Da ist dieser dritte Satz, der von einer solchen Schönheit ist, dass stets die Zeit still zu stehen scheint, wenn diese Musik anhebt.
Infos zur Spielstätte - Dresdner Neumarkt
Dresdner Neumarkt
(Quelle Bild: Neumarkt-Dresden.de)
Anfahrt / Map
Was ist los in ...